George

Dokumentarfilm in Koproduktion mit The Kingdom (Paris). Mit Unterstützung der Region Elsass und Vosges Télévision.
Regie: Tawan Arun. Kamera: Pierre Roux. Ton : Cécile debove. Musik : Eve Risser.

George lebt zurückgezogen im Nationalpark Mercantour, abseits der modernen Gesellschaft. Hier hat er sein Gleichgewicht gefunden - allein inmitten von 800 Schafen, die er vor den Wölfen schützt. Sind die Grundbedürfnisse befriedigt - Wasser aus der Quelle, Lebensmittel vom Hubschrauber geliefert - bleibt George viel Zeit zum Nachdenken. Die gewaltige Einsamkeit nagt an ihm, Erinnerungen kämpfen sich wieder an die Oberfläche: seine Fluchten, die Krise als Jugendlicher, der Konflikt mit dem Deutschlehrer, die Zeit, als er mit 19 Jahren als Landstreicher bettelnd durch Frankreich zog. Das ist nun alles Vergangenheit und das Eremiten-Dasein gibt ihm die Gelegenheit, sich zu ändern. Er ist bereit, von vorn zu beginnen. George fährt zurück ins Elsass und wagt dort, wo er früher ausbrechen musste, seine Wiedereingliederung in die Gesellschaft.

FR
DE